Ansprechpartner
Ansprechpartner

Oliver Jörns ist Ihr Ansprechpartner für den Bereich Öffentlicher Sektor.

KONTAKT
Öffentlicher Sektor

Oliver Jörns
Tel. 02131 109-734
E-Mail schreiben

Ansprechpartner
Ansprechpartner

Auch Beate Katrin Senftleben berät Sie gern im Bereich Öffentlicher Sektor.

KONTAKT
Öffentlicher Sektor

Beate Katrin Senftleben
Tel. 02131 109-705
E-Mail schreiben

Geomarketing für den Öffentlichen Sektor | microm GmbH

Geomarketing für den öffentlichen Sektor

Von den öffentlichen Stellen, Kirchen, Ämtern und Bildungseinrichtungen wird stetig mehr Leistung und Engagement bei kontinuierlich wachsenden finanziellen Engpässe gefordert. Mikrogeografische Daten und Analysen können dazu beitragen die komplexen Herausforderung und Aufgaben zielführend zu bewältigen. Der Wert des Einsatzes mikrogeografischer oder regionalisierter Analysen und Daten im öffentlichen Sektor ist mittlerweile unumstritten. 

Um die Fülle der politischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Anforderungen zu meistern, bedarf es eines kompetenten Partners, der die Anforderungen der Branche kennt, versteht und in der Lage ist individuelle und praxisbezogene Lösungen zu liefern.

Prominente Einsatzfelder mikrogeografischer Daten finden sich in den Bereichen: 

  • der kommunalen Planung und Sozial- bzw. Bildungsberichterstattung,
  • der pastoralen Planung,
  • der Maßnahmenplanung im Bildungsbereich bspw. zur Optimierung von Bildungsangeboten durch die milieuspezifische Ansprache von KursteilnehmerInnen,
  • in der Gewalt- und Konfliktforschung,
  • der Sozialraum- und Sozialstrukturanalysen bspw. zur Beschreibung von Nachbarschafts- bzw. Kontexteffekten,
  • der Stadtentwicklung,
  • der Wohnungsmarktanalyse,
  • etc.

 

Öffentlicher Sektor im Bereich Hochschulen

 

Mikrogeografische Daten beschreiben letztlich nicht die Eigenschaften einer Person oder eines Individuums, sondern die Eigenschaften des Raumes, des sozialen Umfeldes in dem die Personen leben. Sie lokalisieren also Gruppen von Merkmalsträgern und geben an, wo man welche sozialen Gruppen findet. Dementsprechend haben Sie einen Raum- und einen Sachbezug und eignen sich besonders dazu Handlungsschwerpunkte zu definieren.


Ausgehend von der Idee segregierten Zusammenlebens von Bevölkerungsgruppen, entsprechend dem Motto „Gleich und Gleich gesellt sich gerne“, werden den Menschen, die in einem entsprechend segregierten städtischen Wohnquartier leben, die gleichen sozialen Eigenschaften zu geschrieben.

 

Zur Vertiefung eignet sich insbesondere der Beitrag „MOSAIC von microm“ von Rolf Küppers aus dem Sammelband. „Deutschland regional. Sozialwissenschaftliche Daten im Forschungsverbund“ (vgl. Arbeitsgruppe Regionale Standards 2005) von Grözinger und Matiaske, welcher eine allgemeine Übersicht zur Generierung und zur Beschaffung von regionalisierten Daten, insbesondere aus Umfragedaten, liefert. 

 

Diese Kunden konnten wir bereits überzeugen:

  • RWI - Rheinisch-Westfälisches-Institut für Wirtschaftsforschung e. V.
  • Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.
  • Nationales Bildungspanel.
  • U. a. Erzdiözese Freiburg (http://www.ebfr.de/html/netzwerk.html), Erzbistümer Köln und Hamburg, Bistümer Essen, Speyer und Würzburg, Bischöfliches Ordinariat Limburg.
  • U. a. Evangelische Landeskirche in Baden und in Württemberg.
  • Stadt Heidelberg, Landeshauptstadt München.
  • Universität München und Kassel.
  • Bayerisches Staatsministerium.
  • U. a. Hamburger Volkshochschule und Bremer Volkshochschule.

 
Nichts für Sie dabei? Dann sprechen Sie unsere Spezialisten an. Wir finden für jede Ihrer Fragestellungen im öffentlichen Sektor eine Lösung.

© 2016 microm Micromarketing-Systeme und Consult GmbH | Hellersbergstr. 11 | 41460 Neuss
Tel: +49 (0)2131 109-701 | Fax: +49 (0)2131 109-777 | E-Mail: info@microm-online.de