Zum Hauptinhalt springen

ZentrentypologieStädtische Zentren als wichtiges Kriterium zur Standortplanung.

Deutschlandweit hat nahezu jede Großstadt ein eigenes Zentrenkonzept. Je nach Ausgangslage unterscheiden sich diese Konzepte weitgehend voneinander, so dass weder eine Vergleichbarkeit geschweige denn eine Übertragbarkeit möglich ist.
Bislang existierte keine deutschlandweit flächendeckende Erhebung von Zentren.
Die microm Zentrentypologie schließt diese Lücke und komplettiert gleichzeitig das umfangreiche Datenspektrum für Standortplanungen. 

Unsere Zentrentypologie haben wir gemeinsam mit Partnern aus der Immobilienbranche entwickelt. Hierbei werden alle deutschen Einzelhandelszentren flächendeckend erhoben und nach Ihrer Lage eingeteilt. So entstehen insgesamt 22 Typen, wie beispielsweise Top-Cities, Ausgehviertel und Szeneviertel, oder touristisch-traditionelle Zentren.

microm Zentrentypologie

    Die Zentrentypologie richtet sich insbesondere an Expansionsleiter und Akquisiteure im stationären Handel. Sie kann, vor allem in Kombination mit weiteren Zielgruppen- und Lagedaten, zur Beantwortung folgender Fragen eingesetzt werden:

    • Wo soll der nächste Standort eröffnet werden?
    • Warum funktioniert Standort A, aber nicht Standort B?
    • In welchen Lagen liegen erfolgreiche Standorte und wo gibt es vergleichbare Lagen?
    • Welche der vielen Makler-Angebote sind interessant?
    • Wie kann die Standortsuche systematisiert werden?
    • Wo sollen spezielle Sortimente und Services angeboten werden?
    • Schöpft die Filiale das bestehende Potenzial im Einzugsgebiet aus?

    Fordern Sie jetzt Ihre Informationen an!

    Bitte schicken Sie mir weitergehende Informationen zum Thema Lage- und Standortdaten zu.