Zum Hauptinhalt springen

Sinus-Milieus jetzt auch im Mobile Marketing nutzbar: microm und adsquare starten strategische Kooperation

Neuss, 04.04.2017: Der Zielgruppenspezialist microm kooperiert ab sofort mit der Datenplattform adsquare – so werden die Sinus-Geo-Milieus® auch im Mobile Marketing nutzbar. (04.04.2017)

Die Sinus-Milieus® sind ein einzigartiges Instrument zur microgeografischen Marktsegmentierung nach psychographischen Faktoren wie Werten, Einstellungen und Lebensstilen. Bisher waren sie offline und online nutzbar, allerdings nicht im Mobile Marketing. Nun erobern sie das Smartphone: So können Werbetreibende auch für Kampagnen in Apps wählen, ob sie beispielsweise Hedonisten, Performer oder die bürgerliche Mitte ansprechen möchten. microm liefert dafür detaillierte Daten auf Haushaltsebene. Im Verbund mit Bewegungsdaten der Menschen, die adsquare via GPS über Mobile gewinnt, kann anonymes Targeting auf Wohngegenden durchgeführt werden. So lassen sich mit einer hohen Genauigkeit bestimmte Zielgruppen erreichen. Durch die Integration der Daten in die Self-Service Audience Management Plattform von adsquare wird ein ebenso einfaches wie genaues Targeting ermöglicht.

Für Tom Laband, CEO und Mitgründer von adsquare, ist die Partnerschaft ein wichtiger strategischer Schritt: „2017 werden laut eMarketer mehr als 50% der digitalen Werbebudgets auf Mobile Advertising gehen. Werbetreibende haben die Wichtigkeit des persönlichsten aller Endgeräte für sich erkannt und benötigen nun belastbare Daten, um ihre Zielgruppe zu erreichen. Dank unserer Partnerschaft mit microm steht nun endlich auch ein so wichtiger Marktstandard wie die Sinus-Milieus® für das mobile Targeting zur Verfügung.“

„Die Sinus-Milieus® geben Dank jahrzehntelanger Erfahrung aus der Konsumforschung zuverlässige Informationen darüber, was Menschen bewegt und wie sie bewegt werden können“, ergänzt Rolf Küppers, Geschäftsführer der microm. „Im Direktmarketing, aber auch für Facebook-Kampagnen und Google Adwords sind sie schon heute für viele Agenturen und Werbetreibenden zu einem unverzichtbaren Tool geworden – dass sie jetzt auch für Werbung via Smartphone über adsquare nutzbar sind, ist ein weiterer wichtiger Meilenstein.“

Zurück